GSE Bärlauch-Extrakt (Bio), 100ml
Besonderheiten:
  • vegan
  • Bio-Qualität
statt 37,90 €
nur 27,45 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 274,50 € / l
MwSt.-Betrag: 4,38 €
GSE Bärlauch-Extrakt (Bio), 50ml
Besonderheiten:
  • vegan
  • Bio-Qualität
statt 20,90 €
nur 16,40 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 328,00 € / l
MwSt.-Betrag: 2,62 €
GSE Bärlauch Extrakt (Bio)

Allgemeines zu Bärlauch

Bärlauch ist beinahe in ganz Europa heimisch, so auch in Deutschland. Es ist verwandt mit anderen Zwiebelgewächsen – wie z.B. Knoblauch. Für Bärlauch gibt und gab es eine Vielzahl alternativer Bezeichnungen – „Waldknoblauch“ gibt einen direkten Hinweis, dass wildwachsender Bärlauch vor allem in Wäldern gedeiht – insbesondere in anhaltend feuchten Beckenlagen. Bei Wildsammlungen für den Eigenbedarf ist allerdings unbedingt zu beachten, dass das Sammeln in Naturschutz-Gebieten grundsätzlich nicht gestattet ist und auch eine gewisse Verwechslungsgefahr mit den ähnlich aussehenden Maiglöckchen, den Blättern der Herbstzeitlosen und dem gefleckten Aronstabs besteht, welche allesamt giftig sind. Nicht zuletzt deshalb wird Bärlauch häufig in Form von Bärlauch Extrakt / Bärlauch Essenz oder Bärlauch Kapseln verzehrt.

Schon die alten Römer, Kelten und Germanen kannten und nutzten Bärlauch als Heil- und Gemüsepflanze. So wurde Bärlauch, wie andere Lauchgewächse auch, z.B. als Heilmittel gegen Vergiftungen verwendet. Auch im Mittelalter wurde Bärlauch nachweislich geschätzt - in seiner Landgüterverordnung verfügte Kaiser Karl der Große (747-814), dass unter anderem Bärlauch in den königlichen Gärten angebaut werden sollte.

Auch heute wird Bärlauch in der alternativen Medizin häufig in Verbindung mit Chlorella und Koriander-Extrakt für Entgiftungs- und Entschlackungskuren, z.B. zur Ausleitung von Schwermetallen, wie Amalgam/ Quecksilber, verwendet.

Wie wird GSE Bärlauch Extrakt (Bio) angebaut, geerntet und verarbeitet?

Selbstverständlich werden auch hier, wie bei anderen GSE Kräuter- Extrakten, ausschließlich Pflanzen aus zertifiziertem Wildwuchs oder biologischem Anbau verwendet.

Die Weiterverarbeitung erfolgt durch ein deutsches Pharmaunternehmen, welches den Richtlinien der anspruchsvollen Kriterien der EG-Öko-Verordnung unterliegt. Das schonende Herstellungsverfahren erfolgt über eine Extraktion der Pflanzenteile auf der Basis von Bio-Alkohol.

Inhaltsstoffe von GSE Bärlauch Extrakt (Bio)

Bärlauch verfügt über lebenswichtige Mineral- und Schwefelverbindungen, ätherische Öle, Vitamin C, Flavonoide und das antibiotisch wirkende Allicin. GSE Bärlauch Extrakt wird durch eine Extraktion der Pflanzenteile auf der Basis von Bio-Alkohol hergestellt. Die Zutaten des GSE Bärlauch Extrakts sind: Wasser, Bio-Alkohol, Bio Bärlauch.

Anwendung und Wirkung von Bärlauch Extrakt

Neben den angesprochen "Entgiftungskuren" (Ausleitungs- und Entschlackungskuren) mit Bärlauch, Koriander und der Grünalge Chlorella sind die Anwendungen vielfältig. So wird ihm in der Volksmedizin unter anderem eine blutdrucksenkende (bzw. -normalisierende) Wirkung zugeschrieben, auch gegen Arteriosklerose und deren Folgen oder zur Senkung der Blutfette (wie Cholesterin) soll Bärlauch laut einigen Alternativ-Medizinern helfen.

Dosierungs- und Verzehrempfehlung

Der Hersteller GSE Vertrieb, Saarbrücken empfiehlt:
2x täglich 20 Tropfen mit genügend Flüssigkeit verzehren

Hinweis:

Diese Nahrungsergänzungsmittel sind keine Medikamente und somit auch nicht zur Heilung von Krankheiten geeignet. Eine ärztliche Diagnose wird nicht ersetzt, auch keine ärztliche Behandlungen und medikamentöse Therapien. Bei Krankheitssymptomen ist es dringend anzuraten professionelle naturheilkundliche oder ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.